Alleinerziehende Mama mit Umhang & Kindern

Wie die Obsorge in Vorarlberg geregelt ist

Obsorge ist die rechtliche Verantwortung von Eltern für ihre minderjährigen Kinder. Die Obsorge umfasst die Pflege und Erziehung der Kinder, die Verwaltung ihres Vermögens bis zum 18. Lebensjahr und die gesetzliche Vertretung in allen Angelegenheiten. Dies ist auch im Sinn der Kinderrechtskonvention der Vereinten Nationen. Im Normalfall sind es die Eltern, die dafür Sorge tragen. Selbst wenn Vater und Mutter getrennt leben, haben sie die gemeinsame Aufgabe, Entscheidungen für das Kindeswohl zu treffen. Ob alleinige oder gemeinsame Obsorge – Kinder sollten die bestmögliche Förderung von Anlagen und Neigungen erhalten.

Im Rahmen der familienrechtlichen Beratungsschwerpunkte von femail ist die Obsorge ein umfangreiches Kapitel, dem wir eine eigene Broschüre gewidmet haben. Mehr darüber im Download der Broschüre „Obsorge".

Obsorge

Obsorge heißt

  • Pflege und Erziehung (dazu gehört auch bestmögliche Förderung von Anlagen und Neigungen)
  • gesetzliche Vertretung (Behörde, Schule, Arbeitsplatz)
  • Verwaltung des Vermögens des minderjährigen Kindes (bis zum 18. Lebensjahr)
Folder Obsorge

Haben Sie Fragen?

Wir helfen Ihnen gerne! Schreiben Sie uns einfach eine Nachricht und wir melden uns schnellstmöglich bei Ihnen:


Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie die Seite weiter nutzen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Mehr Infos Akzeptieren