hochgehaltene Hand

Projekt "Wertvoll und stark!"

Verbesserung der Lebensqualität von Frauen durch Sensibilisierung zu
psychischer Gewalt in Vorarlberg

Psychische Gewalt ist die häufigste Gewaltform, der Frauen ausgesetzt sind. Über 40% der Frauen in Österreich berichten, dass sie in den letzten 3 Jahren von psychischer Gewalt betroffen waren. Trotzdem wird psychische Gewalt in der Öffentlichkeit kaum direkt als Problem wahrgenommen. Deshalb hat femail das Projekt „Wertvoll und stark!" ins Leben gerufen – eine Kampagne zur Sensibilisierung und Prävention psychischer Gewalt an Frauen in Vorarlberg.

Betroffene fordern klare Worte
Psychische Gewalt ist oft schwer erfassbar oder abgrenzbar. Deshalb wird diese Form der Gewalt trotz der hohen Zahlen in der Öffentlichkeit meist nicht als Problem wahrgenommen. Betroffene fordern klare Worte, um andere vor Leid zu bewahren. 
Ziel des Projekts ist es, die Bevölkerung durch eine Kampagne für das Thema zu sensibilisieren. Psychische Gewaltformen wie Beschimpfungen, abfällige Äußerungen, sowie das Lächerlich machen in der Öffentlichkeit sollen genauso inakzeptabel werden wie physische Gewalt. 

Fachkräfte als wichtige Ansprechpartner:innen
Psychische Gewalt hat enorme psychische und gesundheitliche Auswirkungen und ist häufig Eingangstor für weitere Gewaltformen. Im Rahmen des Projekts werden Hilfsmittel erarbeitet, mit deren Hilfe die Gewaltspirale schon am Anfang gestoppt werden soll. Ganz nach dem Motto "Wertvoll und stark!" sollen Betroffene früh Grenzen aufzeigen lernen. 

Hierbei handelt es sich um ein Projekt von femail, welches vom Österreichischen Bundesministerium für Frauen, Familien und Jugend sowie vom Gesundheitsförderungsfonds Vorarlberg gefördert wird.

Kontaktieren Sie uns!

Wir helfen Ihnen gerne voller Leidenschaft beim Entwickeln Ihrer Lösungsstrategien und freuen uns auf Ihren Anruf oder E-Mail:

Wir verwenden Cookies, um Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.

Mehr Infos Ablehnen Akzeptieren